Chronik

 

Im Oktober 1924 wurde der Schützenverein „Fidelia“ Winterbach, im nördlichen Saarland gelegen, unter dem Namen Gemütlichkeitsverein gegründet. Der Verein begann 1928 aktiv an den Schützenfesten teilzunehmen.

Im Jahre 1936 konnte der Verein sich in einem Freundschaftskampf mit den Schützen von München messen. Im April 1953 wurde feierlich mit Püttlingen ein Freundschaftsvertrag geschlossen.

Schon im Jahre 1955 wurden in Winterbach die Kreis- und Landesmeisterschaften mit 100 Schützen veranstaltet.

Im Jahre 1977 wurde unter dem Vorsitz von Manfred Welter, der seit 1972 dem Verein vorsteht, Antrag an die Stadt  St. Wendel gestellt, ein Schützenhaus zu bauen.

Im März 1979 wurde mit dem Bau des Hauses begonnen und im März 1980 wurden die Kreismeisterschaften mit Luftdruckwaffen in Winterbach auf 12 Ständen  ausgetragen.

Eine Vereinsfahne im Jahre 1984 setzte dem Verein die Krone auf.

Seit dem Jahre 1984 ist Winterbach als Kreisschießzentrum ausgewiesen. Mittlerweile wurden die Stände für Luftdruckwaffen auf 42 erweitert, davon 30 Stände in einem Raum (was sich für Kreis und Landesmeisterschaften anbietet). Es gibt 10 Pistolenstände, 6 mal  50m und 6 mal 100m Stände.

 

Der Verein hat heute ca. 160 Mitglieder und bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beiderlei Geschlechts neben dem Schießsport und der Traditionspflege auch zahlreiche Freizeitaktivitäten.

 

Wir freuen uns über jeden der zu uns stößt und unser Vereinsleben bereichert.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Schützenverein Fidelia Winterbach e.V.